Ich habe mich entschlossen ein iSCSI target auf meiner NAS zu erstellen und einzurichten. Ich hatte bis dahin keine Ahnung was das ist, wollte es aber wissen. Erstmal habe ich auf meiner NAS ein iSCSI target erstellt und eingerichtet und Speicherplatz vergeben. In Google habe ich eine Anleitung gefunden, wie man das jetzt mit Windows verbindet. Das hat alles reibungslos funktioniert. Ich musste nur noch in der „Computerverwaltung“ ein „Volume“ erstellen und formatieren. Danach noch einen Laufwerksbuchstaben vergeben und schon erscheint der Netzwerkspeicher als „Primäre Partition“. Auf dieser Partition kann man auch Software installieren. Das bietet natürlich gewisse Vorteile gegenüber eines „normalen“ Netzwerklaufwerks. Die Verbindung zum iSCSI target kann bei jedem Windows-Start automatisch hergestellt werden.